Lebenslauf

Personaldaten
Geburtsdatum:11.10.1954
Geburtsort:Nümbrecht/Oberbergischer Kreis
Staatsangehörigkeit:deutsch
Schule
1964 – 1973Besuch des human. neusprachl. Hollenberggymnasiums Waldbröl
1973Abitur mit Graecum und großem Latinum
Studium
1973 – 1979Studium der Volkswirtschaftslehre an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn Schwerpunkte: Makroökonomie (Prof. Krelle) Ökonometrie (Prof. Schönfeld) Wirtschaftspolitik (Prof. C.C. v.Weizsäcker)
1979Abschluß: Diplom Volkswirt Note : 1,7 (gut)
1980- 1981Studium an der London School of Economics (DAAD- Stipendiat) Schwerpunkte : Quantitative Economics ( Prof. Gale) Econometrics (Prof. Nickell) Public Choice (Prof. Sen)
1981Abschluß: Master of Science (M.Sc.)
19922001 Habilitation in Volkswirtschaftslehre
20022002 Privatdozent an der TU Berlin
Berufserfahrung
1979 – 1980Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl Finanz- wissenschaft der Universität Bonn (Prof. Bös)
1981 – 1986Assistent am Lehrstuhl für Angewandte Wirtschafts- forschung der Universität Konstanz (Prof. Gerfin), Tätigkeitsschwerpunkte:
Vorlesungs- und Seminarbetreuung am Lehrstuhl für Mitarbeit am DFG Projekt: Neue Keynesianische Makroökonomie Publikationen zu makroökonomischen Themen
1986Wissenschaftler am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung
Abteilung Geld und Kredit
Tätigkeiten : Mitarbeit an ökonometrischen Modellen
1990Wechsel in die Konjunkturabteilung des DIW Tätigkeiten: Mehr –
Länder Prognosemodelle (- 1992) Konjunkturprognosen für die USA Projektkoordination bei Gutachten verantwortlich für internationale Konjunkturprognosen (- 1998) Federführung seitens des DIW bei der Gemeinschaftsdiagnose Herbst 1998 in Berlin Federführung bei der Erstellung der DIW Konjunkturprognosen Koordination der Arbeiten
in der Abteilung Konjunktur
1992Forschungsaufenthalt als Visiting Scholar am Massachussets Institute of Technology (MIT) Cambridge-Mass. Betreuer: Prof. Dornbusch
seit 1993Lehrbeauftragter an der TU-Berlin
Vorlesungen: VWL im Grundstudium
Konjunktur und Wachstum
Grundlagen der monetären Außenwirtschaft
1995Teilnahme am Summer Institute des NBER, Cambridge, Mass.
1998/99Permanent Consultant der PES Fraktion im Europaparlament
1998-1999komm. Abteilungsleiter Konjunktur im DIW
seit 1.1. 2000Leiter der Abteilung Konjunktur im DIW
seit 1.4 2000Permanent Consultant des Monetary Committee des Europaparlaments
seit 1.1.2005Wissenschaftlicher Direktor
des Institus für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK)
Sonstige Berater- und Dozenten-tätigkeiten
seit 1992Wirtschaftspolitischer Beraterkreis der Friedrich-Ebert- Stiftung
seit 1993Dozent bei der deutschen Stiftung für Entwicklungpolitik (DSE), insbesondere für die Ausbildung von Diplomaten aus Dritte Welt Ländern
seit 1998Permanent Consultant der PES Fraktion im Europäischen Parlament zusammen mit G.Tabellini, Ch. Begg und Ch.Wyplosz
seit 2001Permanent Consultant of the Monetary Commitee of the European Parliament